Pier-Huewe Bus
 

Krieg und Frieden im Elsass

Eine Reise des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. unter der Leitung von Herrn Dr. Rainer Bendick

Das Elsass war über Jahrhunderte ein Zankapfel zwischen Deutschland und Frankreich. Im 17. Jahrhundert brachte Frankreich die habsburgische bzw. reichsunmittelbare Region teils durch Verträge, teils durch Annexion unter seine Herrschaft. Nach dem verlorenen Krieg 1871 musste es das Gebiet an das neu gegründete Deutsche Reich abtreten. Nach dem Esten Weltkrieg …   (den vollständigen Text finden Sie hier)
Heute ist das Elsass eine europäische Region par excellence. Unsere Fahrt wird die Orte aufsuchen, an denen die deutsch-französischen Konflikte ausgetragen wurden, die heute zu Orten der Verständigung und Aussöhnung der beiden Völker geworden sind.

Das Ausführliche Programm mit allen Leistungen und Preisen finden Sie auf der Website des Kolping Diözesanverbandes Münster unter diesem Link.

Diese Busreise führen wir durch im Auftrage des Reiseveranstalters GWK mbH – Kolping-Reisedienst in Kooperation mit dem Kolping-Bildungswerk im Diözesanverband Münster GmbH.

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten oder zu Ihrer geplanten Reise? Dann rufen Sie uns an unter Telefon: 02541/94260 oder schreiben Sie uns eine E-Mail